VITA - Sterniczky Martha

Violine, Viola
Streichergruppe

Martha Sterniczky

Violine und Bratsche

Musikalischer Werdegang:

Erster Geigenunterricht mit 7 Jahren am Konservatorium in Graz (Österreich)

1972
Studium für "Konzertfach Violine", Nebenfach Bratsche und Musikpädagogik an der Musikhochschule Wien bei Günter Pichler (Alban-Berg-Quartett) und Eduard Melkus (Capella academica)

1978
Staatsprüfung und Studium der Musik des 17. und 18. Jhdts. Lg. "Historische Instrumentenpraxis"


Berufliche Tätigkeiten und musikalische Aktivitäten:

1973-1987
Internationale Konzerttätigkeit als Mitglied der "capella academica" (Ensemble mit Originalinstrumenten in alter Mensur, Leitung: E. Melkus) und zeitweise als Solistin für Violine und Bratsche

seit 1975
Mitbegründerin und Mitglied der "Wiener Barocksolisten" mit zahlreichen Konzertauftritten im In- und Ausland und vielfältigen Barockopernaufführungen bis 2002 in Österreich (Donaufestwochen in Grein a. d. Donau) und Deutschland

1977-1987
Lehrtätigkeit an einer Musiklehranstalt des Konservatoriums Wien

seit 1987
Lehrerin für Violine und Bratsche an der Musikschule Eching

seit 2004
Lehrerin für Violine und Bratsche an der Sing- und Musikschule Freising

seit 1995
gelegentliche Mitwirkung beim "Ensemble Amphion" (Kammermusik mit variabler Besetzung) als Bratscherin

2012/2013
Auftritte mit der "capella academica" bei den "Beethoven Tagen" im Kulturzentrum Baden/Wien

 

 

drucken nach oben