18.01.2024

Wanderausstellung Elektromobilität Bayern

Vom 18. Januar bis 20. Februar 2024 ist die Wanderausstellung Elektromobilität zu Gast in Eching und ist im Rathaus Foyer zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.

Bayern Innovativ, die Innovationsplattform für die bayerische Wirtschaft, hat die Wanderausstellung entwickelt und verleiht diese an Kommunen. Herr Bastian Ritter, Projektmanager Technologie in der Elektromobilität, stellte die sieben Module sehr anschaulich und mit viel Hintergrundinformationen vor. Dabei ging er insbesondere auf die Fragen der Zuhörerinnen und Zuhörer ein und konnte einige Mythen und auch Unsicherheiten aufklären. Auch die großen Fragen der Mobilitäts- und Energiewende wurden intensiv diskutiert.

Unsere gesamte Mobilität befindet sich im Umbruch. Die fortschreitende Digitalisierung und die Globalisierung führen zu einer Zukunft, in der wir uns vernetzt fortbewegen und je nach Situation, Fahrzeuge, ÖPNV, Rad, Fußwege oder Sharing-Konzepte nutzen. Wie auch immer die intelligenten Technologien aussehen, die unsere Welt von morgen bewegen: elektrische Antriebe werden eine große Rolle spielen.

Was ist dran am Elektroauto? Ist es tatsächlich umweltfreundlicher? Wie weit reicht der Akku denn nun tatsächlich? Gegenüber elektrisch betriebenen Fahrzeugen bestehen viele Vorbehalte, mancher tut es als Trend ab, andere als unrentablen oder sogar umweltschädlichen Spaß. Die Wanderausstellung Elektromobilität informiert sachlich über den Stand der Technik und beantwortet neutral die Fragen, die sich viele Interessierte derzeit stellen. An sieben Stationen erfahren die Besucher beispielsweise, wie lang ein Ladevorgang dauert oder wie viel Wasser für die Erstellung einer Elektrobatterie benötigt wird.

Weitere Beiträge

20.02.2024
Jugend Musiziert Wettbewerb

Ende Januar fand in der Kreismusikschule Erding der 61. Regionalwettbewerb Jugend musiziert statt. Der große musikalische Jugendwettbewerb auf Regional-, Landes- und Bundesebene motiviert Jahr für Jahr zahlreiche junge Musiker*innen zu besonderen künstlerischen Leistungen vor einer fachkundigen Jury. Wir freuen uns sehr, dass unsere diesjährigen Teilnehmer*innen beim Regionalwettbewerb so erfolgreich waren.

19.02.2024
Geldbeutelwaschen am Aschermittwoch

Das Geldbeutelwaschen geht in München auf eine alte Tradition aus dem 15. Jahrhundert zurück. Damals sollen die armen Leute bereits Münzen in den Münchner Fischbrunnen geworfen haben. Später im 18.Jahrhundert wandelte sich der Brauch und die Bürgerinnen und Bürger Münchens wollten zu Beginn der Fastenzeit ihre Dienstherren auf die verheerenden finanziellen Folgen der kostspieligen Faschingszeit aufmerksam machen. Die leeren Geldbeutel wurden nach dem närrischen Faschingstreiben demonstrativ ins Wasser gehalten, um zu zeigen, dass die Börsen wieder aufgefüllt werden mussten.

Die Gemeinde Eching pflegt die Tradition des Geldbeutelwaschens seit Jahrzehnten. Frau Jensen, die Kämmerin der Gemeinde, lebt diesen Brauch jedes Jahr in Eching am ´Gänsebrunnen´ aus und berichtet: „Wir wissen zwar nicht, ob das Geldbeutel-Waschen wirklich hilft, aber sicher ist: Es schadet auch nicht“.

15.02.2024
Aktion Saubere Landschaft am 16. März

Am Samstag, 16.03.2024 findet in Eching die diesjährige Aktion "Saubere Landschaft" statt.

Treffpunkte sind:

-    in Eching am Jugendzentrum in der Heidestraße
-    in Dietersheim vor dem Feuerwehrhaus  
-    in Günzenhausen am Gasthof Grill
-    in Deutenhausen am Wildweg

jeweils um 9:00 Uhr.

Die Gemeinde empfiehlt, festes Schuhwerk anzuziehen, evtl. Warnwesten und Handschuhe mitzubringen. Im Anschluss an die Aktion - gegen 11:30 Uhr - sind alle Helfer zu einer gemeinsamen Brotzeit eingeladen.