Generalsanierung und Erweiterung Rathaus - Grundwasserhaltung Abschalten der Pumpen

Am vergangenen Freitag wurde die tiefe Bodenplatte des Rathausanbaues betoniert. Der Anschluss zur tiefer gelegenen Tiefgarage ist somit hergestellt. Die Bauwasserhaltung kann daher abgeschaltet werden. Mit dem Rückbau wird die Fa. Gebr. Wöhrl in den nächsten Tagen beginnen. Auch wird dann der Pfarrgarten wieder hergestellt.

 

Wir möchten uns für die gute Zusammenarbeit bei den Anwohnern bedanken.

 

Insbesondere bedanken möchten wir uns bei der Pfarrei St. Andreas für das zur Verfügung gestellte Grundstück, bei den Anwohnern der Roßberger Straße und der Ostpreußenstraße, die den Grundwasserstand für uns beobachtet haben.

 Ebenfalls bedankt sich die Gemeinde Eching beim Vorsitzenden des Echinger Vereins zur Verbesserung der Wohn- und Grundhochwasserverhältnisse, Herrn Müller-Saala, sowie beim Herrn Altbürgermeister Josef Riemensberger, dies uns auch unterstützt haben.

 

Der nächste Schritt auf der Baustelle ist das Betonieren der höher liegenden Bodenplatte, die auf Niveau des Rathauskellers liegt. Im Anschluss werden die Seitenwände des Kellers in den nächsten Wochen betoniert.

 

Dank Ihrer Mithilfe konnte die Baustelle Generalsanierung Rathaus bisher ohne Verzögerungen weiter durchgeführt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Sebastian Thaler

Erster Bürgermeister

drucken nach oben