Trezzano

Unsere Partnergemeinde Trezzano sul Naviglio liegt in der norditalienischen Region Lombardei.
In der Kommune Nahe Mailand leben heute ca. 22 000 EinwohnerInnen.

Als Sehenswürdigkeiten gelten die Kirche Chiesa Sant'Ambrogio oder der Parco del Centenario, der zu einem Spaziergang einlädt. Durch Trezzano führt zudem der Kanal Naviglio Grande, der im 12. und 13. Jahrhundert angelegt wurde. Er diente der Stadt Mailand als Handelsweg bis zum Lago Maggiore und wurde bis in die 1960er Jahre genutzt. Heute verläuft entlang des Ufers ein Rad- und Spazierweg.

Über die Grenzen des Ortes hinaus bekannt und beliebt ist auch das alljährlich im Herbst stattfindende Fest Autunno Trezzano.

Trezzano sul Naviglio und Eching verbindet eine ähnliche Strukturentwicklung. Beide Kommunen liegen Nahe einer Großstadt. Durch den Ausbau der Infrastruktur sowie die Ansiedlung industrieller Betriebe wuchsen beiden Orte ab den 1960er Jahren schnell.
Auch aufgrund dieser Gemeinsamkeiten beschlossen beide, eine Partnerschaft einzugehen. Diese wurde im September 1972 begründet, als eine Echinger Delegation Trezzano besuchte. Zur 1200-Jahrfeier Echings konnten im Juli 1973 erstmals die Freunde aus Trezzano in Eching begrüßt werden.

Ein intensiver Austausch zwischen den Gemeinden sowie zwischen den Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen und Initiativen beider Orte folgte. Viele Treffen und Feste kultureller, sportlicher, gesellschaftlicher und kulinarischer Art wurden seitdem gemeinsam gefeiert.