Gemeindearchiv Eching und Museum

Gemeindearchiv

Seit über 40 Jahren sammelt und bewahrt, pflegt und erschließt das Gemeindearchiv Eching Schrift- und Sammlungsgut zur Echinger Geschichte.

Neben Unterlagen der Gemeindeverwaltung sammelt das Gemeindearchiv auch Dokumente zur Ortsgeschichte, die beispielsweise von örtlichen Vereinen, Institutionen, Gruppierungen oder Privatpersonen dem Archiv übergeben wurden.

Das Gemeindearchiv Eching steht allen Interessierten offen. Haben Sie eine Frage zur Echinger Geschichte? Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Gerne recherchieren wir für Sie und erteilen Ihnen Auskunft bezüglich Ihrer Anfrage. Oder möchten Sie selbst im Gemeindearchiv recherchieren?

Nach vorheriger Terminvereinbarung steht für BenutzerInnen ein Leseplatz zur Verfügung.

Als „Gedächtnisort“ engagiert sich das Gemeindearchiv auch im Bereich der Historischen Bildungsarbeit. Angebote wie Führungen, Ausstellungen, Kinderprogramme sowie weitere Projekte laden alle Interessierten dazu ein, sich selbst mit der Geschichte des Ortes auseinanderzusetzen. Das Gemeindearchiv arbeitet hier mit weiteren kulturellen Einrichtungen im Ort, wie Bürgerhaus Eching, Gemeindebücherei Eching, dem Echinger Heimatmuseum oder der vhs EchingAllershausen zusammen.

Ziel des Gemeindearchivs Eching ist es, die vielfältige Geschichte der Gemeinde mit all ihren Ortsteilen für die Zukunft zu bewahren, zu erforschen und „sichtbar“ zu machen.

Alles auf einen Blick

Hausanschrift

Bürgerplatz 1
85386 Eching
Telefon: 089 / 319 000-7111
E-Mail: gemeindearchiv@eching.de oder rebecca.eckl@eching.de

Ansprechpartnerinnen:

Rebecca Eckl
Pia Petzold

Öffnungszeiten

Persönliche Besuche im Gemeindearchiv sowie Benutzung des Leseplatzes:
Nur nach vorheriger Terminvereinbarung

Schließzeiten des Gemeindearchivs

Diese werden je nach Urlaub oder Abwesenheit hier bekanntgegeben.

Museum „Bäuerliche Gerätesammlung auf dem Gfild und Maischer Heimatecke“

Das Echinger Heimatmuseum wurde 1995 eröffnet.

Anhand einer Vielzahl an bäuerlichen Gerätschaften wird die landwirtschaftliche Geschichte Echings erzählt. Die Maischer Heimatecke versammelt Erinnerungsstücke der heimatvertriebenen Ungarndeutschen. Kunst und Objekte von Vereinen und Partnergemeinden widmen sich der heutigen Gemeinde.

Das Museum kann nur nach vorheriger Terminvereinbarung besucht werden. Es werden Einzelbesuche und Führungen, z.B. für Schulklassen, angeboten.

Falls Sie Interesse am Besuch des Museums haben, können Sie gerne über das Gemeindearchiv Eching einen Termin vereinbaren.