Bekanntmachung über die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 77 Gewerbegebiet Nord-West Regelung von Vergnügungsstätten

die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 77 Bebauungsplan

Bekanntmachung
über

                            die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 77 „Gewerbegebiet Nord-West – Regelung von Vergnügungsstätten“

 

 

Der Bau-, Planungs-, und Umweltausschuss hat in seiner Sitzung am 10.04.2018 die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 77 „Gewerbegebiet Nord-West - Regelung von Vergnügungsstätten“ beschlossen.

 

Dieser Bereich ist derzeit bauplanungsrechtlich als sog. Innenbereich nach § 34 BauGB einzustufen.

 

Ziel dieses Bebauungsplanes nach § 9 Abs. 2 b BauGB ist die Festlegung der Art der gewerblichen Nutzungen, insbesondere sollen Vergnügungsstätten in dem Gebiet ausgeschlossen werden. Der Bereich umfasst die Fürholzener Straße, Königsberger Straße und Breslauer Straße. Der beiliegende Lageplan ist Bestandteil dieser Bekanntmachung.

 

In diesem Bereich wird die Verkehrserschließung als nicht ausreichend für größerer Veranstaltungen angesehen. Der Verkehr hierfür müsste über die bereits jetzt stark belastete Paul-Käsmaier-Straße erfolgen und würde die Ortsmitte von Eching zusätzlich stark belasten.

 

Nach Erstellung des Planentwurfes werden die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung und deren voraussichtlichen Auswirkungen dargelegt und erläutert werden.

 

 

Eching, 26.09.2018

gez.

Sebastian Thaler

Erster Bürgermeister

drucken nach oben