Bekanntmachung über das Inkrafttreten des Bebauungsplanes Nr. 76 "Bebauungsplan zur Regelung von Vergnügungsstätte im Ortszentrum Eching"

Bekanntmachung

 

über

das Inkrafttreten des Bebauungsplanes Nr. 76 „Bebauungsplan zur Regelung von Vergnügungsstätten im Ortszentrum Eching“

 

Der Bau-, Planungs-, und Umweltausschuss hat in seiner Sitzung am 02.04.2019 für den Bebauungsplanes Nr. 76 „Bebauungsplan zur Regelung von Ver-

gnügungsstätten im Ortszentrum Eching“ den Satzungsbeschluss gefasst. Dieser Plan bedurfte keiner Genehmigung.

 

Der Bebauungsplan i.d.F. vom 02.04.2019 liegt samt Begründung und zusammenfassender Erklärung ab Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im Rathaus, Fürholzener Str. 14, 3. Stock, Zimmer 3.24 (barrierefrei erreichbar) während der allgemeinen Dienstzeiten (Montag, 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Dienstag, bis Freitag, von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und Donnerstag, 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr) aus und kann eingesehen werden.

 

 

Der Bebauungsplan mit Begründung und den o.g. Anlagen tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft.

 

1.      Gemäß § 215 Abs. 1 und 2 des Baugesetzbuches – BauGB – wird auf folgendes hingewiesen:

         Eine Verletzung der in § 214 Abs. 1 Satz 1 Nrn. 1 bis 3, Abs. 2 und Abs. 3 Satz 2 BauGB bezeichneten Vorschriften werden unbeachtlich, wenn sie

         nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung dieser Bebauungsplanänderung schriftlich gegenüber der Gemeinde, unter Darlegung des die

         Verletzung begründenden Sachverhalts, geltend gemacht worden sind.

 

2.      Des Weiteren wird hingewiesen auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 und Abs. 4 BauGB über die fristgemäße Geltendmachung 

         etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung durch diese Bebauungsplanänderung und über das Erlöschen von

         Entschädigungsansprüchen.

 

 

Eching, 28.05.2019

gez.

Sebastian Thaler

Erster Bürgermeister

drucken nach oben